Enge Zusammenarbeit

In Neumünster machte sich Sabine Sütterlin-Waack heute ein Bild von der Zusammenarbeit von Feuerwehr und Katastrophenschutz. Dort besuchte die Innenministerin das gemeinsame Gefahrenabwehrzentrum. "Hier arbeiten alle zusammen, um Menschen zu helfen und zu retten. Sie leisten einen unverzichtbaren Dienst für unsere Gesellschaft", sagte die Ministerin bei einem Rundgang über das Gelände.
Sabine Sütterlin Waack im Gespräch mit Katastrophenschützern
© Innenministerium

Landesregierung Schleswig-Holstein